Programme

„Dornröschen. Schlaflos im Schloß“ (Premiere voraussichtlich Ende 2017 / Anfang 2018)
Dornröschen kennen Sie schon, also, nicht persönlich natürlich, aber das Märchen?
– Dieses Dornröschen noch nicht!
Dieses Dornröschen leidet unter Schlaflosigkeit, wöhrend der gesamte Hofstab vor sich hin schlummert, – und auch ihr Prinz ist nun schon etliche Jahre überfällig.
Lassen Sie sich berühren von der tragikomischen Geschichte einer nicht ganz märchenhaften Prinzessin und ins Märchenland hinwegtragen mit Musik aus Klassik, Jazz, Pop und Chanson!

    Programme mit der Pianistin Karola Schmelz-Höpfner

„DIVA“ (Premiere in 2012)

(Plakat-Foto: Rolan Khayyat)

“Sie wollen wissen, was es bedeutet, eine Diva zu sein? – Nun: Arbeit.”
Weisheiten wie diese und Einblicke in das Leben einer Diva erwarten Sie an diesem Abend. Es wird philosophiert, dramatisiert und selbstverständlich rumgezickt.
Abgründe tun sich auf, und mehr als einmal zeigt sich die Pianistin genervt vom Diven-Gehabe und fordert: „Hol Dein Hirn aus´m Urlaub und hör auf zu labern!“.

Aber was ist denn überhaupt eine Diva?
Zeichnet sie sich durch ihre zahlreichen Liebhaber aus oder dadurch, niemandem
Rechenschaft schuldig zu sein?
Gehört „tägliches Amoklaufen“ zu ihrem Repertoire, und ist sie wirklich so hypersensibel wie sie immer tut oder ist das nur eine ihrer werbewirksamen Methoden, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen?
Kann man das Diva-Sein lernen oder gibt es gar ein Diven-Gen?
Und was weiß Sängerin Stephanie Müller von all diesen Dingen?
– Oder hat „das Fräulein Müller“ am Ende gar keine Ahnung, und braucht es einen Überraschungsgast, der mehr weiß?

Frei nach dem Motto “The world is not enough!” bieten twinkle… Ihnen an diesem Abend ein vielfältiges Repertoire aus Jazz, Pop, Klassik und Chanson.
Freuen Sie sich auf mannigfaltige Gefühle, einen Blick hinter die Kulissen und das Geheimnis der ewigen Jugend einer Diva.
„Licht aus. Spot an. Jetzt kommt die Diva!“

Regie und Ausstattung: Rolan Khayyat


(Foto: Rolan Khayyat)

Ausschnitte unserer Premiere von „Diva“ (20.06.2012,
Moments Bremen) können Sie in unserem youtube-Kanal twinkleduo sehen.

 

„Wenn ich mir was wünschen dürfte“ (überarbeitetes Programm, Premiere in 2009)

(Plakat-Foto: Monika Laska)

Wir entführen Sie in diesem Programm in eine Welt, in der das Wünschen noch erwünscht ist, in der es um Träume und Sehnsüchte geht – aber auch um Selbstzweifel, Klassentreffen, Bonanza-Fahrräder und Teebeutel.

Erstmalig singe ich in diesem Programm neben Stücken aus dem Pop, Jazz und Chanson auch Klassisches.

    Programme mit dem Pianisten Oliver Ahlbrecht

„Wenn ich mir was wünschen dürfte“ (Premiere in 2008)
„Single wider Willen“ (Premiere in 2007)
„Auf Liebe fall ich nicht herein“ (Premiere in 2006)
„twinkle… meets Tori Amos“ (Premiere in 2004)
„Favorite songs“ (Premiere in 2002)